HALLO! ICH BIN, JOSÉE
MIT MEIN TRÄUMER HERZ…

Ich bin in einem kleinen, verlassenen Ort im kanadischen Wald aufgewachsen. Am Ufer des schönsten Flusses, den es gibt. Ich verbrachte meine Kindheit barfuß, mit einem Vater, der seine Tage mit Fischen und seine Abende am Feuer mit Gitarre spielen verbrachte. Und eine Mutter, die uns in den kalten quebekanischen Winterabenden Wollsocken strickte. Mein freies Wesen kommt von dort. In dieser kleinen paradiesischen Ecke lernte ich es, das Leben zu schätzen und die Stille zu hören. In meiner Kindheit gab mir ein alter Atlas Einblicke in unsere große weite Welt. Er lies mich von Abenteuern träumen und inspirierte mich die Welt zu entdecken. Meine Faszination für Menschen, ihre Geschichten und ihre Lebensweisen war seither immer ein wichtiger Teil meines Lebens. Dies hat meinen fotografischen Stil sehr stark beeinflusst. Mein Traum war die Welt zu bereisen, um neue Kulturen zu entdecken und in Bildern das verborgene Leben, der Menschen zu erzählen. Eines Tages ist mein Herz in Deutschland geblieben, wo ich die Liebe meines Lebens gefunden habe. Zu zweit haben wir zwei wundervolle Kinder. Sie sind mein Herz, mein größter Stolz und meine Inspiration.

WAS MICH INSPIRIERT. Echte Emotionen und von jedermanns Liebesgeschichten, inspiriert mich leidenschaftlich und bringt mich mit Herz zu fotografieren. Obwohl der visuelle Teil der Fotografie bedeutend ist, ist es für mich sehr wichtig, den Augenblick in der Zeit zu bewahren. Ich denke, dass die Schönheit sich in der Unvollkommenheit findet und in der Echtheit das Einzelnen. Das Leben ist wahrscheinlich das Schönste, was uns mit seiner Unvollkommenheit und seinen Überraschungen gegeben wurde. So möchte ich es einfangen! Ich möchte sehen, spüren und festhalten. Das ist meine Leidenschaft. Jeder Mensch ist für mich einzigartig und besitzt seine ganz eigene Schönheit. Wenn Ihr Herz ihnen sagt, einen kleinen Teil Ihrer Geschichte mit mir zu teilen, würde ich es lieben ihn in Photos zu erzählen.

EIN BISSCHEN MEHR VON MEINER ARBEIT

Ich habe vor 20 Jahre in Montreal, Kanada, Fotografie studiert. Damals gab es die digitale Welt noch nicht, sondern es war die schöne Zeit der Analogfotografie. Mein Schwerpunkt war die Fotoreportage in schwarz-weiß. Ich habe viele Stunde in der Dunkelkammer verbracht, weswegen ich heute immer noch sehr änlich arbeite. Genau in diesem Analog Touch möchte ich meine Bilder sprechen lassen. Ich liebe körnige, dunkle Bilder, die eine Geschichte erzählen und etwas Geheimnisvolles zeigen. Der kreative Aspekt in meiner Arbeit ist mir sehr wichtig denn ich blicke immer mit meinem Herzen durch die Kamera.

 

Menu